Edmund Hillary

20.07.1919 In Auckland (Neuseeland) wird Edmund Hillary seinen Eltern Percival Augustus und Gertrude Hillary geboren.
Winter 1935 Im Alter von 16 Jahren macht Edmund Hillary bei einem Ausflug mit der "Auckland Grammar School" zum Vulkan Mount Ruapehu seine erste Bekanntschaft mit Schnee und der neuseeländischen Bergwelt.
unbekannt Nachdem er seinen Job bei der Zeitung kündigt, macht Hillarys Vater seine Leidenschaft, die Imkerei, zu seinem Beruf. Seine Söhne Edmund und Rex haben ihm dabei zur Hand zu gehen.
1936 bis 1938 Edmund Hillary geht an die Universität von Auckland, besteht jedoch mangels Interesse keine Prüfung.
unbekannt Edmund Hillary ist seinem Vater weiterhin bei dessen Arbeit behilflich und wird selbst Bienenzüchter.
1939 Mit dem Mount Ollivier besteigt Hillary seinen ersten bedeutenden Berg.
Anfang 1944 Edmund Hillary wird einberufen und tritt der Royal New Zealand Air Force bei.
unbekannt Nach der Grundausbildung kommt Hillary ins Chesire Camp. Hier unternimmt er an den freien Wochenenden Bergtouren.
1945 Edmund Hillar wird auf die Navigationsschule in New Plymouth geschickt, wo er mehrfach den Vulkan Mount Egmont besteigt.
1945 Nach der Ausbildung wird Hillarys Einheit zunächst auf den Fidschiinseln und einige Zeit später auf den Salomonen stationiert. Bei einem Unfall mit einem Motorboot zieht sich Edmund Hillary schwere Verbrennungen zu.
1945 Gemeinsam mit seinem Freund Jack McBurney besteigt Hillary mehrere Berge in den Alpen der neuseeländischen Südinsel.
30.01.1948 Mick Sullivan und Horace Henry "Harry" Ayres führen Edmund Hillary und Ruth Adams erstmals über den Südgrat auf den 3754 Meter hohen Mount Cook.
1949 In den Alpen besteigt Edmund Hillary verschiedene Berge, u.a. Jungfrau, Mönch und das Finsteraarhorn.
1951 Edmund Hillary nimmt an einer Erkundungsexpedition des Khumbutals in Nepal unter dem Briten Eric Shipton teil.
1952 Ebenfalls unter Leitung von Eric Shipton beteiligt sich Hillary an der Erkundung des Achttausenders Cho Oyu.
12.04.1953 Die neunte Britische Expedition zur Besteigung des Mount Everest beginnt. Sie setzt sich aus fast 400 Sherpas, 8 Engländern und 2 Neuseeländern zusammen. Die Leitung obliegt dem britischen Oberst John Hunt.
29.05.1953 Gemeinsam besteigen der Sherpa Tenzing Norgay und Edmund Hillary um 11.30 Uhr erstmals den Gipfel des 8850 Meter hohen Mount Everests.
06.06.1953 Queen Elisabeth II. schlägt Edmund Hillary zum Knight Commander of the Order of the British Empire, KBE.
03.09.1953 An ihrem 23. Geburtstag heiratet Sir Edmund Hillary die elf Jahre jüngerer Australierin Louise Mary Rose.
11.02.1954 Die Britische Everest Expedition erhält von Präsident Eisenhower die Hubbard-Medaille der Geographischen Gesellschaft der USA in Washington, D.C.
1954 Sir Edmund Hillary leitet eine neuseeländische Himalaya-Expedition zum Makalu. Der Makalu wird verfehlt, statt dessen jedoch einige noch unbestiegene Berge bezwungen.
1954 Sohn Peter kommt in Auckland zur Welt.
1955 Tochter Sarah kommt zur Welt.
1956
1960 bis 1961
1963 bis 1965
Sir Edmund Hillary besteigt zehn weitere Gipfel im Himalaya.
1956 In der Antarktis wird mit dem Bau der neuseeländischen Scott Base begonnen. Sie wird zum Hauptquartier für Sir Edmund Hillarys Südpol-Ambitionen.
04.01.1958 Nach Amundsen (1911) und Scott (1912) erreichen Sir Edmund Hillary und Gefährten im Rahmen der motorisierten Trans-Antarktis-Expedition als dritte den Südpol.
1959 Tochter Belinda kommt zur Welt.
1961 Sir Edmund Hillary leitet eine Expedition zur Yeti-Suche im Himalaya und untersuchte die Wirkung extremer Höhe auf den menschlichen Organismus.
1964 Sir Edmund Hillary ruft die Stiftung Himalayan Trust ins Leben.
1967 Im Rahmen einer Antarktis-Expedition unter eigener Leitung besteigen die Teilnehmer den Mount Herschel (3335 m).
31.03.1975 Auf dem Weg nach Paphlu, wo Sir Edmund Hillary gerade beim Bau eines Krankenhaus behilflich ist, kommen seine Frau Louise und seine Tochter Belinda bei einem Flugzeugabsturz kurz nach dem Start vom Flughafen in Kathmandu ums Leben. Zur Bewältigung des Verlustes stürzt sich Hillary in die Arbeit zum Aufbau des Krankenhauses.
01.03.1976 Das fertiggestellte Krankenhaus in Paphlu wird im Beisein des nepalesischen Premierministers feierlich eröffnet. Mit dem Abschluß dieses Projektes drängt sich der Verlust von Frau und Tochter wieder in den Vordergrund.
1977 Um sich wieder aufzurappeln tritt Hillary eine Expedition an, an der eigentlich auch seine Frau teilnehmen sollte. Unter dem Namen "Ocean to Sky" leitet er eine Motorboot-Expedition, die den Ganges von seiner Mündung bis zur Quelle befährt. Während der Abschließenden Besteigung des Akash Parbat erleidet Hillary ein Hirnödem.
29.11.1979 Peter David Mulgrew, kommt beim Absturz des Air New Zealand Flug 901 in der Antarktis ums Leben.
1984 Sir Edmund Hillary erhält vom neuseeländischen Premierminister David Lange der Vorschlag, die verwaiste High Commission von Neuseeland in Neu-Dehli zu übernehmen.
04.02.1985
bis 1989
Sir Edmund Hillary tritt seinen Dienst als Botschafter Neuseelands in Indien, Bangladesh und Nepal an.
1985 Sir Edmund Hillary begleitet Neil Armstrong, den ersten Menschen auf dem Mond, auf einem Flug in einer zweimotorigen Maschine über den Arktischen Ozean mit Landung am Nordpol. Hillary betritt damit als erster Mensch einschließlich dem "dritten Pol" alle Pole der Welt.
09.05.1986 Tenzing Norgay, Hillary's Bgeleiter auf dem Everest, stirbt in Darjiling im Alter von 73 Jahren.
1987 Sir Edmund Hillary wird Mitglied des Order of New Zealand, ONZ.
1989 Sir Edmund Hillary erhält die Ehrendoktorwürde der Victoria University of New Zealand.
21.12.1989 Sir Edmund Hillary heiratet June Mulgrew, die Witwe seines guten Freundes Peter David Mulgrew.
1990 Peter Hillary besteigt ebenfalls den Mount Everest.
1992 Ein Bild Sir Edmund Hillarys erscheint auf der Vorderseite des überarbeiteten neuseeländischen fünf Dollar Scheins.
09.06.1995 In Windsor Castle nimmt Queen Elisabeth II. Sir Edmund Hillary in den Hosenbandorden (Knight of the Order of the Garter, KG - die höchste Auszeichnung des British Empires) auf.
08.11.1998 John Hunt, Leiter der Everestexpedition von 1953, stirbt im Alter von 88 Jahren.
25.05.2002 Als Teil des 50 jährigen Jubiläums der Erstbesteigung erklimmt Peter Hillary den Mount Everest. Jamling Tenzing Norgay, der Sohn von Tenzing, ist Teil des Teams im Basislager.
29.05.2003 Gemeinsam begehen Peter Hillary und Jamling Tenzing Norgay das 50 jährige Jubiläum der Erstbesteigung des Mount Everests durch ihre Väter.
2003 Ebenfalls im Rahmen des 50 jährigen Everest Jubiläums wird Sir Edmund Hillary als erstem Ausländer die Ehrenstaatsbürgerschaft Nepals zu Teil.
18.01.2007 Zur Feier des 50 jährigen Bestehens der Scott Base fliegt Sir Edmund Hillary in die Antarktis.
April 2007 Sir Edmund Hillary kommt zu seinem letzten Besuch nach Nepal.
11.01.2008 Um 9.35 Uhr neuseeländischer Zeit stirbt Sir Edmund Hillary im Auckland City Hospital im Alter von 88 Jahren an einem Herzanfall.
15.01.2008 Die nepalesische Regierung beschließt den einzigen Flughafen in der Region um den Mount Everest in Lukla nach Hillary zu benennen.
22.01.2008 Sir Edmund Hillary wird mit einem Staatsbegräbnis beigesetzt. Seine Asche wird im Waitemata Harbour in Auckland verteilt.